top of page

Karneval der Tiere

In den letzten zwei Monaten haben wir uns mit dieser Geschichte und der Musik von Camille Saint-Saens auseinandergesetzt. Wir haben viele klassische Musikstücke gehört und verschiedene Instrumente kennen gelernt.


Die Löwen, als Könige aller Tiere, durften zuerst einlaufen. Sie sind stolz, mit hocherhobenem Kopf in die Arena eingetreten.


Beim Musikstück der Elefanten hörten wir den Kontrabass gut.


Weiter haben wir die Schildkröten, die Kängurus, die Fische und die Esel am Karneval der Tiere begrüsst.


Wir haben die Musikstücke auf Papier gebracht und haben Eltern und Grosseltern bei uns begrüsst, die uns ihr Instrument vorgestellt haben. So kamen wir in den Genuss, das Saxophon, die Zither, das Klavier und den Kontrabass besser kennen zu lernen.



Die Pusteblumenkinder (2.KG) spielten in den letzten Wochen Flöte, übten sich mit den Boomwhackers und konnten das Klatschspiel «Soco Soco, Bace Bace, Vira, Vira“ nach viel Üben ganz schnell aufsagen.



Ein Musiklehrer besuchte uns mit seinem Schlagzeug, wir haben viel gesungen und getanzt, hohe und tiefe Töne und laute und leise Musik kennen gelernt.



Und dann war es soweit: Wir feierten ein tolles Karneval/Musikfest.


Wir kamen verkleidet als Tiere und als Instrument. Wir tanzten und assen dann die selbergemachten «Tierbrötli». Als Abschluss des Themas besuchten wir die Musikschule Prova und durften verschiedene Instrumente ausprobieren.


Fazit: Das gemeinsame Singen, Tanzen und Musizieren verbindet Sprachen, Kulturen und Generationen. Einfach toll!


Kinderstimmen: «Äs isch äs mega lässigs Thema gsii!» «Ich han Musig uh gern!»



Kindergarten Büelhof 1


Kinder und Frau Pfiffner



32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page